©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Bezirksmeisterschaft 2009

Starke Leistungen bei der Bezirksmeisterschaft in Oker
Ergebnisse der Herzberger Mädchen im Einzelwettbewerb

Bezirksmeisterschaft 2009_1Erneut richtete das erfahrene Team des VfL Oker die Bezirksmeisterschaften der Jugend aus. Dabei gingen für den Kreis Osterode Tina Hartung und Milena Recht bei der weiblichen Jugend an den Start. Nachdem die beiden Mädchen ihre Gruppenspiele erfolgreich gestalten konnten und das Hauptfeld der letzten 24 Spielerinnen erreicht hatten, wurde die Doppelkonkurrenz gestartet. Milena und Tina, die bisher erst einmal zusammen spielten, hatten nach einem Freilos und einigen Abstimmungsproblemen im Achtelfinale, welches jedoch souverän gewonnen wurde, im Viertelfinale eine echte Bewährungsprobe zu bestehen. Die Gegnerinnen aus Göttingen, K. Overhoff und M. –S. Wiegand lieferten den Herzbergerinnen einen großen Kampf, der erst im fünften Satz mit 12:10 hauchdünn gewonnen wurde. Dieser Sieg setzte Kräfte frei. Voller Selbstvertrauen spielten Tina und Milena im Halbfinale gegen ein Doppel aus Watenbüttel auf, (die Spielerinnen starten in der Bezirksoberliga Damen), und konnten es in vier Sätzen klar besiegen. Nachdem auch im Finale gegen ein weiteres Doppel aus der Damenbezirkoberliga zunächst alle Zeichen auf Sieg standen, bekamen die Beiden bei einer 2:1 Satzführung und 10:6 im vierten Durchgang plötzlich nervliche Probleme und vergaben 4 Matchbälle zum Sieg. Im fünften Satz lautete die Führung gegen M. Dumschat und A. Beyer aus Uslar ebenfalls wieder 10:6, wobei den Herzbergerinnen erneut die Nerven einen Streich spielten. Wieder wurden 4 Matchbälle nicht verwandelt und der sichere Sieg vergeben. Dennoch waren Tina und Milena zufrieden mit ihrer sehr guten Leistung.

Bezirksmeisterschaft 2009_2Im Einzel ging es dann mit der K.O.-Runde weiter. Milena Recht spielte sich bis ins Achtelfinale, wo sie auf Luisa Schirmacher traf, der sie nach guter Leistung und hartem Kampf mit 9:11 im fünften Satz durch einen Kantenball als Matchball unglücklich unterlag. Dennoch konnte Milena mit ihrer Leistung zufrieden sein und darf noch hoffen, zur Landesmeisterschaft nominiert zu werden.
Tina Hartung, die sich von Spiel zu Spiel steigern konnte, setzte sich bis ins Finale durch, wo sie auf Winni Xu, das 12 jährige Ausnahmetalent aus Braunschweig, traf. Nach einem hart umkämpften Spiel konnte sich Tina nach vier Sätzen mit 13:11, 11:4, 7:11 und 11:9 den Sieg sichern und ihre gute Leistung mit dem Bezirksmeistertitel der weiblichen Jugend krönen.

In der Schülerinnen B Konkurrenz war Lisa Napieralla für den TTC aktiv.
Durch den Ausfall etlicher Spielerinnen und der damit notwendigen neuen Auslosung, war Lisa in eine schwere Gruppe geraten, in der sie sich leider nicht durchsetzen konnte. Im anschließenden Doppelwettkampf konnte sie sich mit ihrer Partnerin L. Krödel (Peine) jedoch steigern und unterlag erst dem späteren Siegerdoppel Bischoff/Wiegand aus Göttingen im Halbfinale. Mit Platz drei im Doppel auch ein schöner Erfolg für Lisa.