©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Bereichsranglistenturnier 2008

 

Ergebnisse

TTC Herzberg räumt bei der Tischtennis-Bereichsrangliste in Bilshausen ab

Bei den Bereichsranglisten in Bilshausen wurde der TTC Herzberg von gleich 7 Mädchen und 2 Jungen vertreten. Sven Peters belegte in seiner Altersklasse Schüler A den vierten Platz, wobei er sämtliche Hattorfer Starter hinter sich lassen konnte und sich in allen Partien als ernstzunehmender Gegner zeigte. In der Klasse Männl. Jugend startete Sven ebenfalls, allerdings war hier bei so klangvollen Namen wie Yannic Bode (LaHo) oder Robert Giebenrath (Torpedo) von Beginn an klar, dass es sich mehr um eine zusätzliche, wenn auch mit 10 Partien sehr anstrengende, Trainingseinheit handeln würde, die auf Rang 10 endete. Sein Bruder Till Peters ging aus seiner Altersklasse Schüler C ungeschlagen und ohne Satzverlust als Sieger hervor. Auch Till versuchte sein Glück in der höheren Klasse Schüler B und machte seinen Gegnern zum Teil das Leben schwer.
Mit Till gleich zog Lisa Napieralla bei den Schülerinnen C, die ebenfalls ungeschlagen und auch ohne Satzverlust gewann. Mit Joline Klemm und Marie-Kristin Kirchner vertraten gleich zwei Akteurinnen in der Gruppe Schülerinnen B die Herzberger Farben und landeten nach hervorragenden Spielen auf den Rängen 4 und 5. Die Spielpraxis aus der Bezirksklasse macht sich positiv bemerkbar. Gleich ein ganzes Quartett schickten die Betreuer Michael Recht und Rudi Krause in die Schülerinnen-A-Gruppe. Hier beherrschte Jessica Wills die Konkurrenz fast nach Belieben; sie sicherte sich ungeschlagen und mit 30:0 Sätzen Rang 1. Mit nur einer Niederlage gegen Jessica belegte der Herzberger Neuzugang Tina Hartung Platz 2 vor Laura Vollbrecht, die ebenfalls nur gegen ihre Vereinskameradinnen unterlag. Ronja Recht landete mit einer 3:7-Bilanz nach einem harten Tag auf Platz 7. Einzig Jessica Wills nahm dann noch an der Klasse Weibliche Jugend teil und durchbrach die Phalanx der Torpedo-Spielerinnen, die ihr alle vom Kader her bestens vertraut sind. Hinter L.-M. Overhoff und Tara Eisfeld sicherte sich Jessica mit einer starken Leistung den dritten Platz auf dem „Treppchen“.