©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Erste Damenmannschaft vor Herbstmeisterschaft

Mit einem 8:0 Sieg über den TTC Pe-La-Ka hat die 1. Damenmannschaft die Hinrunde erfolgreich abgeschlossen. Ob die Herzberginnen tatsächlich die Herbstmeisterschaft gewinnen, hängt vom Verfolger-Duell in der nächsten Woche ab. Dann trifft der Dritte Odagsen auf den Zweiten TSV Sudheim, der mit jetzt 15:1 Punkten noch zu den Grün-Weißen aufschließen könnte, die Spielbilanz wird dann über die Rangfolge entscheiden. Für die 2. Damenmannschaft konnten gegen Pe-La-ka in der gleichen Staffel beim 2:8 leider nur das Doppel Steinmetz/Napieralla und Joline Klemm punkten.

Die 1. Herrenmannschaft ist auf den 4. Rang in der Bezirksliga zurückgefallen. Nach einem überaus deutlichen 9:1-Erfolg bei TuS Schededörfer gab es in Einbeck diesmal eine knappe 7:9 Niederlage. Eigentlich kommen die Herzberger mit den Bierstädtern gut zurecht, diesmal reichte es leider nicht. Am nächsten Wochenende stehen die letzten Spiele der Vorrunde an, u.a. mit dem Derby gegen Hattorf.

Die Jungen holten sich diesmal in der direkten Nachbarschaft beim TTC Förste einen Bezirksliga-Punkt. Am 6:6 Unentschieden waren Alexander und Marius Jürgens, Marvin Diedrich und Giuliano Chlistalla beteiligt. Stark hier die Doppel, die 3 Punkte für Herzberg beisteuerten.

Auch die 2. Herrenmannschaft hatte Förste auf dem Spielplan und erzielte ebenfalls ein Unentschieden. Hier waren die Doppel ebenfalls der Knack-Punkt, leider aus Herzberger Sicht der negative, alle vier ausgetragenen Partien gingen an den TTC Förste, so dass Michel Kümmel (2), Andreas Lätsch (1), Rüdiger Mügge (1), Stefan Sommer (1), Michael Recht (2) und Jörg Zupke (1) alle Energie auf die Einzel konzentrieren mussten.

In die Reihe der Unentschieden passt auch das 6:6 der 3. Mannschaft gegen Gittelde-Teichhütte III. An der „roten Laternen“-Position ändert der Punktgewinn leider nichts.

Einen wichtigen Sieg erzielte die 4. Mannschaft bei Sus Tettenborn II. Marco Peters, Frank Nolte und Ralf Kellner mussten zwar mit Ersatz (Rudi Krause) antreten, konnten jedoch auch diese zwei Punkte beim 7:4 Sieg einheimsen.

Die 5. Herren in der Aufstellung Brakel, Matuschewski, Bergmann und Rentzsch hatte eine kurze Anreise nach Hörden und sicherte sich nach nur einer guten Stunde Spielzeit den 7:2-Sieg.

Zähigkeit wurde belohnt: in diesem Fall für die IV. Jugendmannschaft, wobei die Geschwister Nieft, Pia Mönnig und Alina Weber einen 6:4 Sieg über Hattorf III erkämpften. Mit dem Gewinn beider Doppel und dem ersten Einzel von Katharina war der Grundstein gelegt, die weiteren Zähler kamen von Pia und Alina (2).