©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

TTC Herzberg stellt zwei Tabellenführer

Gleich zwei Tabellenführer stellt der TTC Herzberg nach diesem Wochenende. Die erste Damenmannschaft musste beim Angstgegner TSV Odagsen antreten und tat dies gleich mit 6 Spielerinnen. Taktisch klug aufgestellt, ging die Rechnung von Betreuer Michael Recht auf- beide Eingangsdoppel Schwark/Weckwerth und Vollbrecht/Recht wurden gewonnen. Rückblickend waren dies die entscheidenden beiden Partien, die zum 8:6 Sieg führten. Beste Einzelspielerin war Jessica Wills, die alle Spielerinnen auf Gastgeberseite klar schlug, Manuela Schwark steuerte den entscheidenden 8. Punkt bei und Milena Recht sowie Nina Weckwerth ebenfalls je ein Einzel. Die Herbstmeisterschaft ist damit in greifbare Nähe gerückt.

Noch deutlicher haben sich die 4. Herren von ihren Verfolgern abgesetzt: Mit jetzt 14:0 Punkten hat die Mannschaft um Frank Nolte ein gutes Polster gegenüber dem TTV Scharzfeld. Auch die beiden Partien der vergangenen Woche gegen Friesen Walkenried II und Hattorf VI (jeweils 7:1) zeigen die Qualität und Ausgeglichenheit der Mannschaft mit Marco Peters, Kapitän Frank Nolte, Alexander Hähnel und Ralf Kellner. Im Kreispokalwettbewerb hat die Truppe ebenfalls gute Karten: Nach einem hart erkämpften 5:4 Sieg über Scharzfeld ist das Ticket für die 4. Runde gelöst.

Die 2. Herrenmannschaft konnte sich mit 9:5 in eigener Halle gegen Hattorf III behaupten. Das Fundament für den Sieg wurde in den Doppeln gelegt – alle drei Eingangsspiele gingen an die Gastgeber. Bester Spieler an diesem Tag war Raja Schrader (+2).

Weniger glücklich liefen die beiden Spiele bei der 3. Mannschaft. Obwohl Gerhard Walter, Sebastian Lagershausen, Uwe Bischoff und Holger Leck sowohl gegen den FC Windhausen II als auch Hattorf IV mit 5:4 führten, gingen beide Spiele knapp mit 5:7 verloren. Als Schwachpunkte stellten sich hier die Doppel heraus, es wurde nur je eine von vier möglichen Paarungen gewonnen.

Zwei Niederlagen kassierte die 2. Jungenmannschaft: Gegen FC Mingerode II endete das Spiel mit 4:6, leider konnte Pascal Marholdt sein letztes 5-Satz-Spiel nicht zum eigentlich verdienten Sieg und damit Unentschieden ummünzen. Deutlicher und vielleicht nicht ganz so ärgerlich war der Leistungsunterschied gegen die SG Bergdörfer, hier konnten beim 2:8 Pascal Marholdt und Marco Mügge ihren Gegner Paroli bieten.