©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Bezirksoberliga-Damen punkteten gegen die SG Güntersen

Im insgesamt dritten Aufeinandertreffen haben die Damen des TTC Herzberg ihren ersten Sieg gegen die SG Güntersen verbucht. In der Aufstellung Wills, Schwark, Recht und Weckwerth tat sich das Team zunächst schwer, geriet nach den gewonnenen Eingangsdoppeln mit 3:2 in Rückstand. Nach Milena Rechts erstem Einzel gab nur noch Jessica Wills im Spiel 1 gegen 1 den Punkt ab, alle weiteren Partien gingen klar an die Herzbergerinnen zum verdienten 8:4 Endstand. Beste Spielerin war Milena Recht mit drei Siegen.

Chancenlos waren dagegen die 2. Damen gegen den TSV Odagsen. Die durchweg erfahreneren Spielerinnen der einbecker Mannschaft ließen bei der 0:8 Niederlage nur den Gewinn von 6 Sätzen zu.

Eine recht zähe Angelegenheit war die Partie der 1. Herren beim TTC Esplingerode , an dessen Ende aber der ersten doppelte Punktgewinn stand. Nach 2:1 aus den Doppeln gelang es den Herzbergern nicht, etwas Abstand zu den Gastgebern zu gewinnen, das Spiel zog sich über Zwischenstände von 2:3, 4:3 bis zum 7:6 hin. Die letzten zwei Begegnungen von Christopher Jablonski und Gerold Pejril über fast identisch verlaufende 5 Sätze brachten endlich die ersehnte „Luft“, die das wieder vereinte Stammdoppel Hartmann/Peters in nur drei Sätzen zum 9:7 Sieg krönte.

Heimrecht gegen den VfL Oker II hatte die Jugendmannschaft. Obwohl in den Einzeln klar besser (5:3) war an diesem Tag die Doppelschwäche ausschlaggebend: Die Gäste entführten alle vier Doppel und brachten den Herzbergern damit eine 5:7 Niederlage bei. Es spielten Alexander Jürgens, Marvin Diedrich, Giuliano Chlistalla und Marius Jürgens.

Die dritte Herrenmannschaft musste stark geschwächt antreten, da sämtliche Bemühungen im Vorfeld, das Spiel zu verlegen, gescheitert waren. So traten aus der Stammmannschaft lediglich Sebastian Lagershausen und Uwe Bischoff an, als Ersatz wurden Marco Peters und Giuliano Chlistalla aufgeboten. Obgleich auch die Gäste vom MTV Freiheit mit Ersatz antraten, funktionierten am Spieltag die Herzberger Doppel nicht, drei Punkte wurden so bei der 4:7 Niederlage leider abgegeben. Die Herzberger Siege verzeichneten Marco Peters (2), Uwe Bischoff (1) und Giuliano Chlistalla (1).

Auch die 5. Mannschaft konnte nicht in Bestbesetzung gegen den RW Hörden III auflaufen. Beim 1:7 holte das Doppel Michael Brakel / Jürgen Bergmann den Ehrenpunkt. Für Steffen Rentzsch und Daniel Sattler war es der erste offizielle Punktspieleinsatz, nachdem sie nach der Teilnahme am Hobby-Spieler-Turnier nun zu den „Profis“ mit Spielerpass gewechselt sind.

Zwei Spiele absolvierte die 2. Jugend in der Kreisliga Ost. An eigenen Tischen blieben Marco Mügge, Moritz Telge, Clemens Wienecke, Marco Schirmer und Pascal Marhold Sieger über den MTV Freiheit mit 7:3, gegen die SG Rhume behielten die vier erstgenannten Spieler ebenfalls mit 8:2 die Oberhand.

Lehrgeld bezahlen hieß es leider für die 3. Jugend gegen den FC Lindau II. Mit nur 4 gewonnenen Sätzen aus 10 Spielen und einem 0:10 traten Fabian Töpperwien, Christoph Klaer, Kim Buszka, Erik Wagner und Nico Beck die Heimreise an. Da ist es eben doch gut für neue Spieler, dass alle 10 Partien ausgetragen werden.