©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Weibliche Jugend mit zufriedenstellender Leistung auf Bezirksebene

Sehr zufrieden mit den Leistungen „seiner“ Mädchen zeigt sich Betreuer Michael Recht über die 1. Mädchenmannschaft. Joline Klemm, Lisa Napieralla und Marie Kristin Kirchner zählen mittlerweile in der Mädchen-Bezirksliga schon fast zu den „Oldies“, nicht nur, weil sie fast die Grenze zur Damenmannschaft erreicht haben, sondern weil sie mittlerweile über reichlich Spielerfahrung verfügen. Dies bekamen bereits der TSV Rothemühle (6:3), die TTG Sattenhausen/Wöllmarshausen (6:4), der TTV Göttingerode (6:0),der TSV Brüderschaft Meerdorf (6:1) zu spüren, wohingegen Torpedo Göttingen (0:6), die SV Jembke II (2:6) und der TTV Evessen (1:6) nur jeweils Einzelerfolge zuließen. Insgesamt wird der TTC Herzberg wohl auf einer Mittelfeldplatzierung in der Endtabelle stehen. Die nächste Pokalrunde haben die Mädchen mit einem 5:0 über die SG Rhume erreicht.
Nachdem die Jugendmannschaft in der Herbstrunde „Meister“ der Kreisliga wurde, trifft sie nun in der Bezirksklasse auf ganz andere Kaliber und neue Gesichter. Zum Start gab es ein Unentschieden (6:6) gegen den TSV Seulingen, einen sicheren Sieg (7:2) gegen Schlusslicht TTK Gittelde-Teichhütte. Kampfgeist bewiesen Maximilian und Florian Heidelberg gemeinsam mit Sebastian Lagershausen und Jannis Hübner in Landolfshausen, wo sie ein 7:5 einfuhren. Mit Ersatz Marvin Diedrich gab es in Holtensen leider ein knappes 4:7, immerhin stehen die Jungs noch positiv.
Mit zwei Jugendmannschaften nimmt der TTC Herzberg auf Kreisligaebene teil. Hier gab es beim Derby zum Saisonauftakt ein überraschendes 6:6 zwischen Team II und Team III. Beim Spiel gegen TTC Hattorf IV konnten sich leider nur die Doppel (2) und Marius Jürgens auszeichnen, das Endergebnis lautete 3:7. Die 3. Jugend sah sich gleich zweimal dem TTC Pe-La-ka gegenüber: Während das Punktspiel noch eine mühselige 7:5 Angelegenheit war, setzte sich das Herzberger „Dreigestirn“ Vanessa Westphal, Marvin Diedrich und Nicole Depping mit 5:2 im Pokal klarer durch. Unterlegen war die Mannschaft dem TTC Förste (0:7) und dem SV Hörden (1:7), wobei hier Nicole Depping den Ehrenpunkt erzielte.
Lehrgeld bezahlt momentan noch die Schülermannschaft des TTC Herzberg. Gegen den TTC Pe-La-Ka II (2:7) gab es ebenso wenig zu holen, wie gegen Pe-La-Ka I(1:7). Auf der Siegerstraße befanden sich Mohamed Kabbani, Moritz Telge und Hendrik Steinicke.