©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Klare Siege und Niederlagen beim TTC Herzberg

Die ausgetragenen Punktspiele der letzten Woche fielen alle recht deutlich aus, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne.
Die Mädchen in der Niedersachsenliga präsentierten sich an zwei Tagen wie zwei völlig verschiedene Mannschaften. Im ersten Spiel gegen den Elsflether TB konnte auch der „Nicht-Fachmann“ sehen, dass die Gäste von der gesamten Spielanlage her, von der Schnelligkeit einfach besser waren. Nach ausgeglichenen Doppeln konnten im Spielverlauf nur Jana Brigmann und Laura Vollbrecht gegen die gegnerische Nr. 5 zum 3:8 Endstand punkten. Am Sonntag zeigten die Gastgeberinnen von Anfang an mehr Konzentration, mehr Willenskraft und setzten auch scheinbar unerreichbaren Bällen noch nach. Trotz leider eher dürftiger Zuschauerkulisse, was an den nicht enden wollenden Schneefällen liegen mochte, wurde jeder Herzberger Sieg mit viel Beifall bedacht. Auch in der Höhe von 8:3 verdient ging der Sieg von Tina Hartung (1), Milena Recht (2), Jana Brigmann (2), Laura Vollrecht (2) und Ronja Recht (Doppel) völlig in Ordnung.
Nur mit „halber Kraft“ konnte die 1. Jugendmannschaft den TTV Geismar empfangen. Obwohl nur Christopher Jablonski (1) und Marco Peters (1) aus der Stammformation zur Verfügung standen, zeigten die Ersatzleute Sebastian Lagershausen (1) und Lars Raguse guten Einsatz und verloren insgesamt nur 5:7.
Sebastian und Lars mussten mit ihrer 2. Jugend in Hattorf antreten und gewannen dort klar mit 7:1.
Einen totalen „Hänger“ hatten die weiblichen Schüler in Pe-La-Ka. Beim 0:7 waren die Mädchen chancenlos und konnten keinen Satz gewinnen. Ähnlich erging es den Schülern, die gegen die älteren und schon länger am Spielbetrieb teilnehmenden Hördener Jungs immerhin den „Ehren-Satz“ beim 0:7 erreichten.
Die 3. Herrenmannschaft segelt weiterhin in der 1. Kreisklasse vorneweg. Gegen Hattorf IV fuhr die Truppe einen weiteren 7:3 Sieg ein.
Für klare Verhältnisse sorgte auch die 5. Mannschaft beim TTC Förste IV. Die Herzberger lagen nach dem ersten Durchgang mit 4:2 vorn, sicherten sich alle folgenden drei Einzel zum 7:2 Sieg. Ihr erstes Spiel der Rückrunde trug die 6. Herrenmannschaft gegen Hörden VI aus und gewann sicher mit 7:1.