©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Magere Punktausbeute für Mannschaften des TTC Herzberg

Eine vergleichsweise schlechte Woche liegt hinter den Teams vom TTC Grün-Weiß Herzberg.
Wohltuend von der Masse abheben konnte sich die 2. Mädchenmannschaft, die weiterhin auf der Erfolgswelle reitet. Mit einem 6:2-Sieg über den RSV Braunschweig II hat das Team weiterhin alle Trümpfe in der Hand. Nur noch zwei Partien gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte sind auszutragen.
Chancenlos war die 2. Damenmannschaft, denen die Gastgeberinnen in Lasfelde beim 0:6 noch nicht einmal einen Satzgewinn gönnten.
In der Jugendkreisliga hatten zwar beide Herzberger Mannschaften Heimrecht, jedoch konnte weder das Team um Dominik Rink gegen Gittelde-Teichhütte (2:7) punkten, noch hatte die Schülermannschaft gegen den MTV Freiheit (2:7) eine Chance.
Die 2. Herrenmannschaft war zunächst gegen den TTC Hattorf II guten Mutes, bis zum 5:4 lief auch alles zufriedenstellend. Als dann die Gäste vier Spiele aus dem oberen und mittleren Paarkreuz in Folge für sich entschieden, nutzte auch der Sieg von Raja Schrader zum Anschlussergebnis von 6:8 nicht mehr viel, da Ersatzmann Holger Leck sein zweites Einzel nach fünf kräftezehrenden Sätzen zum 6:9 Endstand abgab.
Mit dem wieder einsatzbereiten Oliver Walter, jedoch trotzdem noch mit Ersatz mussten die 3. Herren Ihre Spiele gegen Gittelde-Teichhütte III und Rot-Weiß Hörden bestreiten.
In Gittelde war das Austragen des Schlussdoppels erforderlich, um über Sieg, Remis oder Niederlage zu entscheiden. Die Herzberger lagen bis zum 7:6 noch vorn, das untere Paarkreuz, in welchem Philip Böttcher (IV.) aushalf, konnte jedoch den Vorsprung nicht halten und das Schlussdoppel entschieden die Gittelder zum 9:7 für sich.
Mehr Glück hatte die Truppe um Bürgermeister Gerhard Walter an eigenen Tischen gegen Hörden. Obwohl die Gäste schon auf 8:6 davon gezogen waren, wurde durch den Sieg von P. Böttcher und dem Gewinn des Schlussdoppels von O. Walter / G. Becker immerhin ein Punkt beim 8:8 Unentschieden im Kampf gegen den Abstieg geholt.
Den dritten Einsatz in einer Woche hatte Philip Böttcher dann in seiner eigenen, der 4. Mannschaft gegen MTV Freiheit II. Hier kam die Truppe nach einer 4:2 Führung im zweiten Durchgang nach dem Verlust beider Spiele im oberen Paarkreuz noch leicht ins Straucheln, doch Frank Nolte und Philip Böttcher stellten den alten Zwei-Punkte-Abstand wieder her. Nur drei Sätzen benötigte dann das Duo Huppert/Böttcher, um den 7:4 Erfolg perfekt zu machen.
Im Tettenborner DGH fand die Partie der 5. Mannschaft gegen die zweite der Gastgeber statt. Bei der klaren 1:7 Niederlage konnte nur das Doppel Hamann/Krause die Ehre retten.
Nach einer klaren Sache sah das Spiel Wulften II gegen Herzberg 6 lange Zeit aus, zur Halbzeit lagen die Gastgeber schon mit 4:2 vorn. Zwei gewonnene Matches von Ralf Kellner und Joachim Matuschewski machten dann aber doch die Schlussdoppel nötig, wobei Kellner/Kuhn zum 4:7 unterlagen. In deutlich besserer Form präsentierte sich die 6. Herren dann trotz früher Morgenstunde beim TTC Hattorf V. Hier sicherten Petra Kuhn und Ralf Kellner gemeinsam das 6:6 Unentschieden durch den Gewinn je beider Einzel und ihrer zwei Doppel.