©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Sieg und Niederlage bei Auftakt in Niedersachsenliga

Mit einem Sieg beim TuS Seelze (8:5) und einer 8:2 Niederlage gegen den MTV Engelbostel-Schulenburg startete die neu formierte Mannschaft in der Niedersachsenliga der Mädchen. „Den Sieg hätte ich deutlicher, die Niederlage knapper erwartet“, so fasste Betreuer und Trainer Michael Recht das Spielgeschehen zusammen. Mag sein, dass die Ansetzung der Spiele an einem Tag für den Anfang etwas viel waren, vielleicht muss sich die Mannschaft aber auch erst zusammenraufen – von jedem „Verdachtsmoment“ trug an diesem Tag etwas zur Nervosität und mangelnden Konzentration bei. Besonders Laura Vollbrecht, die gegen Seelze mit zwei Siegen überzeugte, zeigte die künftige Marschrichtung an und die kann nur heißen „Angriff“!
Weitere Spielpraxis sammelte Tina Hartung (3) in der Damenmannschaft, die mit 6:3 gegen Gittelde-Teichhütte gewann. Dennoch ein knappes Ergebnis, was Ballwechsel (301:297) und Satzverhältnis (18:15) belegen.
Eine weitere super Leistung nach ihrem Sieg gegen Osterhagen zeigte die 1. Jugend gegen den TSV Landolfshausen. Während die Einzel zum Teil knapp verloren gingen und nur Maximilian Heidelberg und Dominik Rink je eines gewinnen konnten, ging die Partie dank der klasse Doppel (3) über die volle Länge zum unglücklichen 5:7.
Die zweite Jugend unterlag Förste mit 1:7, den Ehrenpunkt erzielte Sebastian Lagershausen.
Die Schüler reisten zum Tabellenführer Förste und waren beim 0:7 chancenlos.
Auch die Schülerinnen mussten eine Niederlage gegen Hörden (2:7) einstecken, wobei Vanessa Westphal und Sina Thielemann die glücklichen Sieger waren.
Die Doppel Hartmann/Peters, Kümmel/Pejril, Hassan Aziz und Michel Kümmel konnten in der Partie der 1. Herren gegen den TSV Hammenstedt auf der Habenseite beim 4:9 verbucht werden.
Mit drei Ersatzleuten auf Seiten der Gastgeber und zwei auf Seiten der Herzberger begann bei PeLaKa III das Spiel, welches mit 9:2 für Herzberg II endete. Die „Joker“ aus der 3. Mannschaft, Rüdiger Mügge und Gerhard Walter, steuerten drei Punkte zum Sieg bei.
Noch keine Aussagen zu Tendenzen lassen sich in der 1. Kreisklasse machen, da für einige Mannschaften der Spielbetrieb noch gar nicht begonnen hat. Die 4. Herrenmannschaft sicherte sich mit einem 7:4 über Hattorf IV zwei wichtige Punkte.
An den Doppeln, diesmal aber im negativen Sinne, hing der Spielausgang bei der 6. Herren gegen Steina. Während aus den Einzeln 5 Punkte geholt wurden, konnte nur ein Doppel zur 6:6 Punkteteilung erkämpft werden.

Spieleabend
Der Vorstand erinnert an den geplanten Spieleabend am 20.11., für den ab sofort Meldungen entgegen genommen werden (Liste in der Nicolaihalle). Anregungen sind weiterhin erwünscht!