©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Schülerinnen erringen Vize - Landesmeisterschaft

Vor kurzem fand in Beversted bei Bremerhaven die Landes-Mannschaftsmeisterschaft der Schülerinnen unter Beteilung des TTC Herzberg statt. Die Mädchenmannschaft hatte sich dafür über Bereichs- und Bezirksmeisterschaften qualifiziert.
Die Herzbergerinnen starteten in der Aufstellung Jessica Wills, Milena Recht, Jana Brigmann und Ronja Recht, die Laura Vollbrecht ersetzen musste. Die weiteren Turnierteilnehmer kamen vom MTV Engelbostel (Bezirk Hannover), TSV Wanna (Bezirk Lüneburg) sowie TuS Bösel (Bezirk Weser-Ems). Die auf hochklassigem Niveau laufenden Meisterschaften wurden im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ausgetragen, also drei komplette Spiele für jede Mannschaft. In der ersten Partie, die, wie sich später herausstellen sollte, das vorgezogene Finale war, trafen die Herzbergerinnen auf den MTV Engelbostel. Das Stammdoppel Wills/M. Recht siegte souverän in drei Sätzen, während das kurzfristig neu formierte Doppel Brigmann/ R. Recht leider im fünften Satz nach hartem Kampf mit 8:11 unterlag. Im vorderen Paarkreuz wussten Milena wie auch Jessica zu überzeugen und gewannen ihre Begegnungen zur 3:1 Führung. Im hinteren Paarkreuz kamen weder Jana noch Ronja gegen ihre Gegnerinnen ins Spiel und verloren zum Spielstand von 3:3. Während Jessica auch ihr zweites Einzel für sich entschied, kam Milena mit dem sehr unangenehmem Spiel ihrer mit Noppe außen spielenden Gegnerin nicht zurecht, und verlor im 4. Satz. Somit lastet der Druck auf dem hinteren Paarkreuz. Obwohl beide Herzberger Mädchen ihre Leistungen verbessern konnten, gingen erneut beide Spiele im 4. Satz zur 4:6 Niederlage verloren.

Auch die zweite Partie gegen unbekannte Gegner ging die Truppe konzentriert an. Die Mädchen von TuS Bösel hatten ihr erstes Spiel klar gewonnen und gingen nun sehr motiviert in die zweite Begegnung. Beide Doppel gingen in den fünften Satz, wobei diesmal Wills und M. Recht knapp unterlagen. Dafür hatten Ronja und Jana sich jetzt besser abgestimmt und gewannen ihr Doppel. Im vorderen Paarkreuz gewann Jessica, Milena verlor zum Spielstand von 2:2. Danach gaben die TTC-Mädchen jedoch kein Spiel mehr ab und gewannen mit 6:2 recht klar.

Die dritte und letzte Partie wurde dann überraschender Weise eine recht einseitige Angelegenheit für die Harzer. Die Gegnerinnen vom TSV Wanna konnten den Herzbergerinnen nicht Paroli bieten und wurden mit 0:6 schon beinahe deklassiert.

Den wartenden Mädchen mit ihren mitgereisten „Fans“ und Betreuern verblieb nun noch eine kleine Chance auf den Gesamtsieg, falls Engelbostel gegen TuS Bösel verloren hätte. Engelbostel gab sich jedoch keine Blöße und gewann knapp mit 6:4.
Die Herzbergerinnen erreichten den zweiten Platz und können mit ihren Leistungen vollauf zufrieden sein. Beste Turnierspielerin wurde Jessica Wills, die als Einzige ungeschlagen blieb. Als letzte große Herausforderung vor den Sommerferien wartet auf die Mädchenmannschaft, die sich für die neue Saison durch einen Neuzugang deutlich verstärken wird, nun noch das Relegationsturnier am 14.Juni zum Aufstieg in die Niedersachsenliga.