©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Niedersachsenliga für Herzberger Mädchen in Reichweite

Für einige Herzberger Mannschaften sind bereits jetzt alle Weichen für die nächste Saison gestellt, einige müssen noch um ihre Endplatzierungen kämpfen.

Ein gutes Stück weiter in Richtung Niedersachsenliga haben die Mädchen mit einem weiteren, klaren 6:1-Sieg über den SV WBR Wartjenstedt zurückgelegt. In der stärksten Aufstellung Overhoff – Wills - Recht wackelte nur Jessica Wills einmal, machte ihre Niederlage im anschließenden Pokalspiel (5:1) gegen die selbe Mannschaft wieder wett.
Auch die Jugend hat mit Siegen über Rot-Weiß Hörden (7:3) und den MTV Freiheit (7:2) die Tabellenspitze der Kreisliga verteidigt. Besonders erfreulich waren der Gewinn aller vier Doppel und Ersatzmann Dominik Rink, der sich nahtlos ins Team einfügte. Ebenfalls dicht vorm Titelgewinn steht die 1. Schülermannschaft, die dem TTC Pe-La-Ka beim 7:0 keine Chance ließ. Die 2. Schülermannschaft schließt leistungsmäßig allmählich zur ersten auf und gewann mühelos gegen den TTC Hattorf II mit 7:1. Die Damenmannschaft traf in der Nicolaihalle auf den SV RW Hörden, wobei nur Marion Leck und Karla Engelhardt den Gästen bei der 2:7 Niederlage Paroli boten.
Mit dem TSC Eisdorf II hatte die fünfte Herrenmannschaft ihre liebe Not – die erfolgverwöhnte Truppe musste alle Spiele absolvieren und erst der Gewinn des letzten Schlussdoppels von Florian Huppert/Philip Böttcher brachte den 7:5-Sieg unter Dach und Fach. Trotz guter Leistungen konnte die vierte Mannschaft in ihrem letzten Spiel mit 4:7 gegen den MTV Lauterberg nicht punkten. Während Brakel/Böttcher das letzte Doppel bereits gewonnen hatten, unterlagen Selig/Kuhn knapp mit 9:11 im fünften Satz und gingen lt. Spielformular leider zuerst in die Wertung ein. Der Abstieg ist damit besiegelt.
Die 3. Mannschaft geriet gegen den TTC Förste II gleich mit 1:5 in Rückstand und musste nach zwei Stunden Spielzeit beim 3:9 beide Punkte abgeben. Im Nachbarschaftsduell gegen den TTV Scharzfeld zeigte die Truppe mehr „Biss“, legte trotz 4:8 Rückstand einen Zwischenspurt zum 7:8 ein, und unterlag letztlich knapp mit 7:9.
Ebenfalls einem Rückstand lief die erste Herrenmannschaft gegen den MTV Westerhof hinterher. Die stark abstiegsgefährdeten Gäste waren mit „Haut und Haar“ bei der Sache, machten ihrem Unmut über vergebene Chancen häufig lautstark Luft, was zu einer hochexplosiven Stimmung in der Halle führte. Nachdem sowohl Hassan Aziz als auch Michael Hartmann das Herzberger Team auf 6:7 herangebracht hatten, beruhigten sich die erhitzten Gemüter und die letzten drei Partien wurden konzentriert zu Ende gespielt. Jörg Zupke und das Schlussdoppel Peters/Hartmann sicherten die 8:8 Punkteteilung.