©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Zweite Mannschaft gewinnt Derby gegen Lonau

Mannschaften der Saison 2013/2014_11Auf eine intensive Partie waren wohl alle Aktiven bei der Ansetzung TTC Herzberg II gegen TTC Lonau eingestellt, da die Begegnungen in den letzten Jahren stets spannend und über die gesamte Distanz gingen. Zudem mussten die Herzberger aufrücken, da Raja Schrader krank ausfiel. Die hart umkämpften Doppel konnten Jablonski/Zupke und Kümmel/Mügge jeweils nach fünf Sätzen für sich entscheiden. Die nachfolgenden Spiele im oberen Paarkreuz, wie auch die im zweiten Durchgang blieben jedoch sieglos. Dafür lief das mittlere und untere Paarkreuz zur Hochform auf. Mit einer konzentrierten Leistung gelang Michael Recht sogar sein allererster Sieg (3:0) über H.-J. Wagner, der nicht nur mit einem Jubelschrei endete, sondern wie folgt kommentiert wurde :“Diesmal hatte ich auch einen Plan!“ Von diesem Erfolg ließen sich Michel Kümmel (2), Rüdiger Mügge( 2) und Jörg Zupke (1) mitreißen, die ihre weiteren Einzel allesamt gewannen. Die Euphorie des Sieges reichte bei M. Recht sogar noch zum zweiten Einzelgewinn über J. Franke. Am Ende stand ein 9:5 Sieg für die Herzberger auf dem Formular und wird ein wichtiger Baustein zum Klassenerhalt sein.

Parallel zu dieser Partie absolvierte die 1. Mannschaft ihr Heimspiel gegen den MTV Westerhof. „Absolvieren“ beschreibt die Situation gut, da mit drei Spielern aus der vierten Mannschaft nur die Hälfte des Stammpersonals zur Verfügung stand. Obwohl sich Marco Peters, Sebastian Lagershausen und Frank Nolte nach Kräften bemühten, konnten nur das Doppel Hartmann/Thiele und Michael Hartmann (2) beim 3:9 punkten.

Die Damen setzten sich problemlos mit 8:2 gegen die TTG Sattenhausen/Wöllmarshausen durch. Aufgestellt waren Jessica Wills, Milena Recht, Laura Vollbrecht und Ronja Recht.

Die vierte Mannschaft erreichte gegen die Routiniers vom FC Windhausen ein verdientes 6:6 Unentschieden.

Die fünfte Herrenmannschaft unterlag dem TTC Hattorf mit 0:7, wobei gleich vier Partien erst im letzten Satz knapp verloren gingen, zwei weitere nach vier Sätzen.

An eigenen Tischen empfing die 6. Mannschaft die Damen und den Herrn (!) von RW Hörden V, wobei die Damen kurzen Prozess machten und mit 3:7 siegten. Die Herzberger Punkte erzielten Heidelberg/Hübner, Jannis Hübner und Florian Heidelberg im Einzel.

Die II. Schülermannschaft hat sich stark verbessert und erreichte nach fast drei (!!!) Stunden Spielzeit ein 6:6 Unentschieden über den TV Friesen Walkenried II. Eine schöne Leistung von Maja Mogge (1), Lea Mönnig, Sara Leder (2), Sebastian Leder (1) und den Doppeln (2).