©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Damen qualifizieren sich für Bezirkspokal-Endrunde

Im Wettbewerb „Bereichspokal Damen B Süd“ hat das Herzberger Team den 2. Platz belegt und sich für die Endrunde in Neuhaus qualifiziert. Nur drei Mannschaften ermittelten den Titelträger im Modus jeder gegen jeden, da die Uslarer nicht antraten. In der ersten Partie sahen sich Jessica Wills, Milena Recht und Laura Vollbrecht der favorisierten Auswahl aus Odagsen gegenüber. Nach der deutlichen Punktspielniederlage rechneten sich die Herzberger wenig Chancen aus, das Ergebnis von 2:5 , Sätze 11:15 belegt jedoch, dass Odagsen an dem Tag zu schlagen gewesen wäre. Drei weitere Partien von L. Vollbrecht und M. Recht gingen in der Verlängerung unglücklich verloren, so dass ein 5:4 (mit den beiden Siegen von Milena Recht) durchaus in greifbarer Nähe lag. Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber der TSG Wildemann zeigten die Herzbergerinnen noch einmal ihr Können und brachten mit dem 5:1 Sieg den 2. Platz im Ranking unter Dach und Fach. Das Punktspiel gegen Wildemann steht noch aus.

 

Die Mädchen haben mit einem 6:0 über Sattenhausen/Wöllmarshausen, einem 6:1 über Woltorf und dem überaus wichtigen 6:4 Sieg über einen der härtesten Mitkonkurrenten, den RSV Braunschweig II ihre weiße Weste in der Rückserie gewahrt. Glücklicherweise konnten die Herzbergerinnen Joline Klemm, Marie Kristin Kirchner und Lisa Napieralla bisher immer in der Stammformation antreten.

Gleich zwei Rückschläge im Kampf um den Klassenerhalt meldet die 1. Herrenmannschaft. Beim TSV Wachenhausen wurden die sicher geglaubten zwei Punkte beim 6:9 liegengelassen. Die Wachenhäuser hatten ihren Neuzugang Isermann am Start, der sich bereits bei den Stadtmeisterschaften in guter Form präsentierte. Und mit der 2.1 gab es im unteren Paarkreuz auf Seiten der Gastgeber ebenfalls eine Verstärkung, da der 6. Mann beide Einzel holte. So mussten sich die Herzberger auf die nächste Partie in Lauenberg konzentrieren, die zwar in der Tabelle auf Rang 4 deutlich höher rangieren, in der Hinrunde jedoch geschlagen wurde. Leider reichte es nur zu einem 8:8, wobei Michael Hartmann (1), Christian Thiele (1), Hassan Aziz (2), Gerold Pejril, Philip Böttcher (1) und Christopher Jablonski (1), Doppel (3) zwar schon auf 6:3 davon gezogen waren, ihre Führung leider einbüßten und nur durch den Gewinn des Schlussdoppels das noch Remis retten konnten. Das „Unternehmen Klassenerhalt“ steht momentan auf wackeligen Füßen.

Einen schlechten Start erwischte die 3. Herrenmannschaft gegen den TSV Schwiegershausen. Doch die zu fünft angetretenen Mannen um Frank Nolte holten im zweiten Durchgang auf, so dass es vor den Doppeln nur noch 4:6 stand. Hier erkämpften sich Nolte/Lätsch den 5:6 Zähler, das neu zusammengestellte junge Doppel Lagershausen/Heidelberg waren ihren Gegnern jedoch nicht gewachsen und mussten zum 5:7 gratulieren.

Die Jugendmannschaft weiblich unterlag dem TTC Förste mit 1:7. Den Ehrenpunkt zielte das Doppel Vanessa Westpahl / Melissa Käsehagen.

Mit Ersatz Sara Leder mussten die Schülermannschaft den Kampf gegen Hattorf aufnehmen und verlor erst mit dem ersten Schlussdoppel 4:7. Die Punkte für die Gastgeber holten Moritz Telge/Marco Mügge, Hendrik Steinecke, Marco Mügge und Moritz Telge.