©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   
Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Mädchen – und Jugendteam sind Herbstmeister

Aktuelle Berichte vom TTC Herzberg

Mit makellosen Bilanzen sicherten sich sowohl die Mädchenmannschaft als auch die Jugend in ihren Staffeln den Herbstmeistertitel.

Die Mädchen hatten in ihrer letzten Partie beim Bezirksligadritten, dem RSV Braunschweig II, keine großen Schwierigkeiten und brachten mit einem 6:3 Sieg den Meistertitel mit vier Punkten Vorsprung unter Dach und Fach. Für Joline Klemm, Lisa Napieralla und Marie Kristin Kirchner besteht nun die Option, in der Frühjahrsrunde in der Niedersachsenliga zu starten.

Auch die Jugendmannschaft hat ihre Herbstserie mit einem weiteren Sieg gekrönt und ebenfalls mit Abstand die Kreisliga beherrscht. Im letzten Heimspiel gegen TV Friesen Walkenried konnte das Quartett nicht in Stammformation antreten, die Ersatzleute Alexander und Marius Jürgens machten ihre Sache an der Seite von Florian Heidelberg und Tim Plümer jedoch gut, so dass auf dem Formular ein 7:3 vermerkt wurde.

Die Schüler kämpften sich nach einem 1:5 Rückstand beim TTK Gittelde-Teichhütte noch heran und eroberten durch den Gewinn beider Schlussdoppel beim 6:6 doch noch einen Punkt.

In der Bezirksoberliga der Damen mussten Jessica Wills, Milena und Ronja Recht mit Laura Vollbrecht gegen die erfahrene Mannschaft vom TSV Odagsen erkennen, dass Technik einfach nicht alles ist, sondern häufig Ruhe, Erfahrung und „Abgebrühtheit“ einiges wett machen. Beim 2:8 holte Milena Recht beide Spiele.

Gleich zweimal im Einsatz war die 2. Herrenmannschaft, leider ohne zählbaren Erfolg. Beim TTC Pelaka II lief kaum etwas zusammen, so dass die Gastgeber nach nur 1,5 Stunden alle Partien für sich entschieden hatten (0:9). Auch am nächsten Tag gegen Gittelde-Teichhütte mussten zwei Spieler ersetzt werden und die Stammspieler aufrücken, so dass am Ende nur ein 2:9 notiert wurde. Für Herzberg siegten Michel Kümmel und Oliver Walter.

Als „Marathon-Men“ outeten sich die Männer der Vierten. Gegen den TSV Schwiegerhausen lag die Truppe schon mit 6:2 hinten, besann sich dann auf ihre Kämpferqualitäten und sicherte sich durch den Gewinn aller weiteren Spiele doch noch ein 6:6, kurz vor Mitternacht! (Spielzeit 3:20 h!)

Dermaßen beflügelt stellte sich die Mannschaft dem TTC Förste III, wobei auch hier ein Herzberger Rückstand mit 1:5 eine kurze Spielzeit mit klarem Ergebnis erwarten ließ. Auch in dieser Partie rafften sich die Gastgeber nochmals auf, kamen bis auf 5:6 heran, die „alten Hasen“ M. Bohrmann/R. Bohnhorst kauften den Herzberger Youngstern S. Lagershausen/M. Heidelberg den Schneid ab und sicherten sich den Sieg zum 5:7.

Mit einem 7:1 Erfolg über den TV Pöhlde II festigte die 5. Mannschaft ihren 4. Platz in der 4. Kreisklasse, kann sich noch mit einem Sieg im letzten ausstehenden Spiel sogar noch auf Platz drei hocharbeiten.