©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   

Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Home

Erfolgreiche Saison für den TTC Herzberg

Auf den ersten Blick etwas durchwachsen, beim zweiten Hinschauen aber mit etlichen Highlights versehen endete die Saison 2015/16 beim TTC Herzberg. Sicherlich herausragend war das Auftreten der neu formierten 1. Damenmannschaft, die durch Manuela Schwark und Nina Weckwerth vom TTC Hattorf verstärkt wurde. Trotz der vielfach erwähnten Differenzen zwischen den Vereinen hat sich sehr schnell eine homogene und harmonische Mannschaft geformt, die lange Zeit die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga Süd anführte. Am Ende reichte es leider nur zum undankbaren 3. Platz, undankbar umso mehr, als jetzt die Mannschaft von Odagsen auf die Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg verzichtet hat. Allerdings haben die Herzbergerinnen dennoch Zeichen gesetzt: Mit Jessica Wills stellen wir die zweitbeste Spielerin der Staffel (32:8), nur überboten von einer Spielerin mit einem mehr absolvierten Spiel, mit M. Schwark (28:10, Rang 10), Milena Recht (10:5, Rang 16) sowie Laura Vollbrecht (14:6), Ronja Recht (10:5) und Nina Weckwerth (16:8) stehen alle Akteurinnen hoch positiv. Für die 2. Damenmannschaft war die Messlatte in der gleichen Staffel eindeutig zu hoch angesetzt, auf ein Neues in der nächsten Serie.

Die 1. Herrenmannschaft hat ihre Serie mit einer 2:9 Niederlage beim Meister Pe-La-Ka abgeschlossen, erwartet, in der Höhe vielleicht etwas zu deutlich (Thiele/Pejril, Gabriel Becker). In der Endtabelle findet sich die Mannschaft auf dem 6. Platz wieder – in der guten, gesicherten Mitte, die sich keine Gedanken um Auf-oder Abstieg geschweige denn Relegation machen muss. Herausragend hier besonders die aktuelle Nr. 1 Philip Böttcher, der mit 21:14 abschloss. Auch Gabriel Becker mit 17:9 und Christopher Jablonski (19:11) zeigen sich gefestigt und empfehlen sich für die nächste Saison in der 1. Mannschaft. Die 2. Herrenmannschaft ist ebenfalls auf dem 6. Rang angekommen und verbleibt in der Kreisliga. Auch hier hat die 2:9 Niederlage gegen Hattorf nur noch eine untergeordnete Bedeutung, auch aus dem Pokal hat sich das Team mit 0:5 gegen Pe-La-Ka II verabschiedet.

Die 3. Herrenmannschaft muss als 8. der Staffel in die Relegation. Das letzte Ergebnis gegen Hörden II spiegelt die Serie gut wieder : mit 5:7 knapp verloren.

Gegen eine Auswahl eben jener Hördener Mannschaft schied die 4. Mannschaft im Pokal nach hartem Kampf mit 3:5 aus. Das dürfte die frisch gebackenen Meister der 3. Kreisklasse jedoch nicht weiter stören, immerhin haben sie mit einem schon fast „bayerischen“ Vorsprung von 34:2 auf 25:11 des Verfolgers Wulften den Titel bereits frühzeitig unter Dach und Fach gebracht. Auch hier beeindrucken die Einzelergebnisse Peters .M 27:5, Nolte F. 25:6, Hänel A. 20:3, Kellner R. 18:4.

Weitere interessante Details und die neuen Aufstellungen werden in den Spielersitzungen am Dienstag, 24.5. in der Nicolaiturnhalle bekannt gegeben. Bis dahin mögen die Spieler ihre Spielbereitschaft für die Saison 2016/17 ihrem Kapitän oder direkt Frank Nolte mitteilen. Bereits am Freitag davor, am 20.5. findet ab 19 Uhr die Jahreshauptversammlung in der „Harzklause“ statt. Teilnahme- bzw. stimmberechtigt sich alle Aktiven TTCler ab vollendetem 16. Lebensjahr.