©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   

Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Home

Ergebnisse vom TTC Grün-Weiß Herzberg

Nach einer erneuten Niederlage gegen den TTV Geismar II findet sich die 1. Herrenmannschaft derzeit auf Rang 6 der Bezirksliga Süd wieder. Leider musste die Partie ohne die Herzberger Nr. 3 und 4 absolviert werden, so dass durch Aufrücken und Einsatz von Ersatzmann Stefan Sommer die Niederlage – fast – vorhersehbar war. Beim 2:9 holten das Doppel Böttcher /Jablonski und Philip Böttcher die Punkte. Im letzten Spiel treffen die Herzberger auf Tabellenführer PeLaKa.

Denkbar knapp unterlag die 2. Mannschaft (6.) dem nach ihnen platzierten TTC Förste II (7.) mit 7:9. Nach anfänglicher 4:2 Führung glichen die Gastgeber wiederholt aus und hatten mit mehr Spielgewinnen in der 2. Runde das bessere Ende für sich. Die Zweite hat noch zwei Spiele bis zum Saisonende vor sich.

Um die Relegation kommt die 3. Mannschaft mit Sicherheit nicht herum. Bei einem aktuellen Punktestand von 4:24 ist der Abstand zum nächsthöheren Tabellenrang schon zu groß. Gegen Tabellenführer SuS Tettenborn gab es in eigener Halle ein 0:7, immerhin ein 6:6 gegen Gittelde-Teichhütte III.

Die 4. Mannschaft hat ihre Meisterschaft mit einem 7:0 Sieg beim TTV Scharzfeld III gewissermaßen „gekrönt“. In Best/Stammbesetzung mit Marco Peters, Frank Nolte, Alexander Hänel und Ralf Kellner angetreten, ließen die Grün-Weißen von Spielbeginn an keinen Zweifel an ihren Ambitionen, jedoch ist sich der Verfasser auch sicher, dass die Scharzfelder nach Ende der Partie das „Meisterbier“ parat hatten – herzlichen Glückwunsch!

Die 3. Jugendmannschaft hat in ihrem vorletzten Spiel noch einmal Lehrgeld – an den TTC PeLaKa – bezahlen müssen. Trotz einer 0:10 Niederlage gewinnen alle Spieler in diesem System Spielpraxis und können Erfahrungen sammeln. Am dichtesten am Spielgewinn war Nico Beck, der unglücklich im 5. Satz mit 10:12 unterlag.

Ergebnisse der Damen

Auch die 2. Damen kann die vergangene Saison nur „abhaken“ und steht als Absteiger fest. Gegen die erfahrenen Damen des SV Kreiensen holte Joline Klemm den 1:8 Ehrenpunkt.

Den Geschmack der Niederlage auf der Zunge hat momentan die 1. Damenmannschaft. Nachdem die Saison nach langer Tabellenführung auf dem 3. Platz endete und ein Aufstieg nur noch über ein Nachrücken bei Aufstiegsverzicht der vorplatzierten Sudheim/Odagsen möglich ist, war auch für die Pokalbegegnungen die Luft raus. Beim TSV Brunsen im Regionspokal lief es zunächst gut, die Herzbergerinnen führten mit 3:0. Danach bissen sich die Gastgeberinnen jedoch in die Partie und holte 4 Spiele in Folge, Manuela Schwark glich zum 4:4 aus. Ronja Recht hatte das undankbare letzte Spiel zu absolvieren und ging leider mit 0:3 Sätzen zum 4:5 Endstand in die Knie.

Und auch an eigenen Tischen im Qualifikationsturnier Damen B – BVBS am vergangenen Samstag zeigte Fortuna den Grün-Weißen die kalte Schulter: Die erste Partie gegen den späteren Sieger SV Sandkamp II endete mit 0:5. Zweiter wurde Fortuna Oberg, gemeinsame 3. der TSV Thiede und TTC Herzberg.