©   2012  TTC Grün-Weiß Herzberg e.V. | gegründet 1946   

Uhrzeit Uhr

loader

Keine Termine gefunden

Home

Erfolgreiche Saison für den TTC Herzberg

Auf den ersten Blick etwas durchwachsen, beim zweiten Hinschauen aber mit etlichen Highlights versehen endete die Saison 2015/16 beim TTC Herzberg. Sicherlich herausragend war das Auftreten der neu formierten 1. Damenmannschaft, die durch Manuela Schwark und Nina Weckwerth vom TTC Hattorf verstärkt wurde. Trotz der vielfach erwähnten Differenzen zwischen den Vereinen hat sich sehr schnell eine homogene und harmonische Mannschaft geformt, die lange Zeit die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga Süd anführte. Am Ende reichte es leider nur zum undankbaren 3. Platz, undankbar umso mehr, als jetzt die Mannschaft von Odagsen auf die Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg verzichtet hat. Allerdings haben die Herzbergerinnen dennoch Zeichen gesetzt: Mit Jessica Wills stellen wir die zweitbeste Spielerin der Staffel (32:8), nur überboten von einer Spielerin mit einem mehr absolvierten Spiel, mit M. Schwark (28:10, Rang 10), Milena Recht (10:5, Rang 16) sowie Laura Vollbrecht (14:6), Ronja Recht (10:5) und Nina Weckwerth (16:8) stehen alle Akteurinnen hoch positiv. Für die 2. Damenmannschaft war die Messlatte in der gleichen Staffel eindeutig zu hoch angesetzt, auf ein Neues in der nächsten Serie.

Die 1. Herrenmannschaft hat ihre Serie mit einer 2:9 Niederlage beim Meister Pe-La-Ka abgeschlossen, erwartet, in der Höhe vielleicht etwas zu deutlich (Thiele/Pejril, Gabriel Becker). In der Endtabelle findet sich die Mannschaft auf dem 6. Platz wieder – in der guten, gesicherten Mitte, die sich keine Gedanken um Auf-oder Abstieg geschweige denn Relegation machen muss.

Weiterlesen: Erfolgreiche Saison für den TTC Herzberg

Ergebnisse vom TTC Grün-Weiß Herzberg

Nach einer erneuten Niederlage gegen den TTV Geismar II findet sich die 1. Herrenmannschaft derzeit auf Rang 6 der Bezirksliga Süd wieder. Leider musste die Partie ohne die Herzberger Nr. 3 und 4 absolviert werden, so dass durch Aufrücken und Einsatz von Ersatzmann Stefan Sommer die Niederlage – fast – vorhersehbar war. Beim 2:9 holten das Doppel Böttcher /Jablonski und Philip Böttcher die Punkte. Im letzten Spiel treffen die Herzberger auf Tabellenführer PeLaKa.

Denkbar knapp unterlag die 2. Mannschaft (6.) dem nach ihnen platzierten TTC Förste II (7.) mit 7:9. Nach anfänglicher 4:2 Führung glichen die Gastgeber wiederholt aus und hatten mit mehr Spielgewinnen in der 2. Runde das bessere Ende für sich. Die Zweite hat noch zwei Spiele bis zum Saisonende vor sich.

Weiterlesen: Ergebnisse vom TTC Grün-Weiß Herzberg

Vierte Herrenmannschaft mit großem Vorsprung Meister

4. Herrenmannschaft ist KlassenmeisterWährend es in den meisten anderen Staffeln noch um Auf-oder Abstieg geht, hat die 4. Herrenmannschaft des TTC Herzberg bereits alles klargemacht: Mit momentan 8 Punkten Vorsprung auf den Zweiten und bislang nur einer Niederlage in der gesamten Serie ist das Team um Kapitän Nolte vorzeitig Meister der 3. Kreisklasse geworden. Auch der TTC Hattorf VI schaffte es nicht, die Männer ins Wanken zu bringen, beim 7:2 gab es nie Zweifel am Herzberger Sieg. Beim TSV Schwiegershausen holten M. Peters, F. Nolte, A. Hänel und R. Keller den nächsten Sieg mit 7:3. Die abschließende Partie findet gegen den TTV Scharzfeld statt, wird am Titelgewinn nichts mehr ändern.

Noch nicht ganz entspannen können die Mannen um Michael Hartmann. Die 1. Mannschaft hat zwar mit einem 9:2 Sieg über Esplingerode wichtige Punkte geholt, ist jedoch auf Rang 6 noch nicht ganz vor der Relegation sicher. Als besonderer Rückhalt erwiesen sich erneut die Doppel: alle 3 ausgetragenen wurden recht deutlich gewonnen.

Weiterlesen: Vierte Herrenmannschaft mit großem Vorsprung Meister

Damen führen Bezirksoberliga weiter an

Unterschiedlicher können die Ergebnisse nicht sein: Während die 1. Damenmannschaft unangefochten an der Spitze der Bezirksoberliga steht und auch den TTC Pe-La-Ka im Nachbarschaftsduell mit 8:2 dominierte, steht die 2. Mannschaft fast schon verloren auf dem letzten Rang. Sowohl gegen die in Bestbesetzung angetretenen Damen des TSV Odagsen (0:8) als auch den TSV Sudheim hatten die Herzbergerinnen beim 3:8 nichts entgegenzusetzen (3 Spiele kampflos) und waren vom Punktgewinn weit entfernt.

Auch die Jugendmannschaft musste die klare Stärke ihrer Gegner vom DJK Krebeck beim 0:7 anerkennen.

Für die stark ersatzgeschwächte 2. Herrenmannschaft gab es gleich zwei empfindliche Niederlagen.

Weiterlesen: Damen führen Bezirksoberliga weiter an